Pflege von Rhinogobius rubromaculatus “Nord-Taiwan”

Pflege von Rhinogobius rubromaculatus “Nord-Taiwan”:

Aquarium für Rhinogobius rubromaculatusDiese Form von Rhinogobius rubromaculatus wird 6 cm groß, die Weibchen bleiben etwas kleiner, die Männchen sind dabei von recht kräftigem Körperbau. Ein Aquarium für diese Grundeln sollte eine entsprechend große Grundfläche haben. Ich pflege eine Gruppe von 8 ausgewachsenen Grundeln auf einer Grundfläche von 80×45 cm. Für eine kleinere Gruppe ist sicherlich auch weniger in Ordnung, aber bei mehreren Tieren sind die Verhaltensweisen doch wesentlich vielfältiger und man kann die Entwicklung einer Art Rangordnung beobachten, die sich nach einiger Zeit durchaus wieder ändern kann.

Weiterlesen…

Laubuca dadyburjori

Balz von Laubuca dadyburjoriIm folgenden möchte ich die Zucht von Laubuca dadyburjori genauer darstellen. Die Tiere wurden dabei in einem Keilbecken angesetzt und als Zuchtgruppe gehalten.

Zucht von Laubuca dadyburjori:

Das Becken kaufte ich fertig bei Rasbora-Aquaristik in Mannheim. Es war komplett anschlussfertig, am Abend richtete ich es noch schnell ein.

Weiterlesen…

Panaqolus maccus

ARTIKELVORSCHAU

Bestachelung von Panaqolus maccusPanaqolus sp. aff. maccus “LDA 67″ ist schon seit langem in der Aquaristikszene bekannt und ist in jedem Zoofachgeschäft für relativ wenig Geld zu haben. Von Beliebtheit kann man aber noch lange nicht sprechen, obwohl die Art ein interessantes Verhalten präsentiert, gepaart mit dem welstypischen skurrilen Aussehen.

Im Folgenden finden Sie viele Bilder und einen Zuchtbericht zu Panaqolus sp. aff. maccus. Die AMAZONAS Nr. 30 enthält ebenfalls einen detaillierten Artikel über Haltung und Zucht.

Weiterlesen…

Rhinogobius rubromaculatus “Nord-Taiwan”

Vermehrung von Rhinogobius rubromaculatus “Nord-Taiwan”:

Junggrundel von Rhinogobius rubromaculatusBei dieser Art handelt es sich um eine Variante von Rhinogobius rubromaculatus, die auch kurz im AMAZONAS-Artikel von Jutta Bauer vorgestellt wurde (Rhinogobius – Begegnungen der besonderen Art. – Nr. 36 Juli/August 2011; 7 (4): 22–31). Sie wird 6 cm groß und kann bei Temperaturen von 18-24 °C am besten gepflegt werden.

Weiterlesen…