Corydoras venezuelanus

Pflege von Corydoras venezuelanus:

Corydoras venezuelanusDie Corydoras-Art Corydoras venezuelanus wurde 1911 beschrieben, wird aber auch heute noch nicht von allen Wissenschaftler als valide angesehen, teilweise wird sie als Synonym zu Corydoras aeneus aufgeführt. Da für mich klare Unterschiede bestehen, möchte ich sie aber hier als Corydoras venezuelanus vorstellen. Auch im Handel ist diese Corydoras-Art mittlerweile unter diesem Namen zu finden, wird aber nicht allzu häufig angeboten.

Corydoras venezuelanus kommt im Rio Cabriales, Venezuela vor, aber ist scheinbar auch noch außerhalb von Venezuela anzutreffen.

Am 4. November 2005 kaufte ich bei Dieter Meseck in Essen 11 dieser schönen Tiere als Wildfänge mit einer Größe von etwa 3 cm. Das Bild links zeigt die Gruppe während des Eingewöhnens. Weitere Bilder unten zeigen die Corydoras venezuelanus im Aquarium.Corydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanusCorydoras venezuelanus

Diese Panzerwelse bleiben deutlich kleiner als Corydoras aeneus, bei denen die Weibchen durchaus 7, teilweise sogar 8 cm erreichen können. Die Venezuelaner hingegen werden nur etwa 4,5 cm groß. Die Pflege ist relativ leicht, jedoch sollte man wie bei allen Panzerwelse auf gute Wasserpflege und eine angemessene Fütterung achten.

Aus unbekannten Gründen wurden die Tiere nach wenigen Jahren relativ hinfällig und sind dann nach und nachverstorben.

Startseite von maccus.de, aktuelle Artikel auf maccus.de

Diese Seite wurde zuletzt am 24.11.2012 geändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.