Pseudocrenilabrus multicolor

Pseudocrenilabrus multicolor, der Vielfarbige Maulbrüter:

Die Buntbarsche der Gattung Pseudocrenilabrus sind ovophile Maulbrüter aus Afrika.Pseudocrenilabrus multicolor Paar Der Vielfarbige Maulbrüter, oder auch manchmal Kleiner Maulbrüter genannte Pseudocrenilabrus multicolor kommt im nordöstlichen Afrika vor und ist dort vom unteren Nil bis nach Uganda und Tansania recht weit verbreitet. Im Handel sind aber meist Nachzuchten dieser Art zu finden.

Ich habe mir ein Pärchen dieser maulbrütenden Buntbarsche gekauft, wobei das Weibchen beim Kauf schon Larven im Maul trug. Mal gespannt, ob es diese erfolgreich austrägt!

Erste Bilder: Pseudocrenilabrus multicolor MännchenPseudocrenilabrus multicolor MännchenWeibchen von Pseudocrenilabrus multicolor mit Brut im Maul

Das Weibchen hat am 24. März mindestens 22 Jungfische von etwa 6 mm Größe aus dem Maul entlassen. Bei Gefahr und ungefähr eine halbe bis eine Stunde vor dem Lichtausschalten nimmt sie die Jungfische wieder in ihr Maul auf.

Zwei Tage später, die Mutter im Hintergrund mit den Larven:

Pseudocrenilabrus multicolor, Mutter mit Larven

Die Jungfische nach fünf Tagen sind auf den folgenden beiden Bilder zu sehen. Die Fische werden mehrmals täglich mit angereicherten Artemia-Nauplien gefüttert, die Mutter bekommt zur Kräftigung zusätzlich Rote Mückenlarven und anderes Frostfutter.Larve von Pseudocrenilabrus multicolor im Alter von fünf Tagen

Larve von Pseudocrenilabrus multicolor im Alter von fünf Tagen

Etwas mehr als eine Woche nach dem Entlassen aus dem Maul hat das Weibchen scheinbar den größten Teil der Jungfische aufgefressen, dabei wurde sie ebenfalls gut gefüttert. Ich kann jetzt noch etwa vier Jungfische zählen, nachdem ich das Weibchen zurück zu dem Männchen gesetzt habe.

Es sind immer noch die vier Jungbarsche im Aquarium, die sich bestens entwickeln, hier ein Foto im Alter von 4 Wochen:

Pseudocrenilabrus multicolor im Alter von 4 Wochen

Startseite von maccus.de, aktuelle Artikel auf maccus.de

Diese Seite wurde zuletzt am 24.11.2012 geändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.