Puntius arulius

Haltung und Vermehrung von Puntius arulius:

Männchen von Puntius arulius29.08.08: Heute besorgte ich mir 10 dieser wunderschönen, größer werdenden Barben (Puntius arulius), sie waren etwa 6 cm groß und man konnte teilweise schon die Geschlechter unterscheiden. Die Männchen bekommen dunkle Rückenflossen, von denen die ersten vier Weichstrahlen lang ausgezogen sind. Die Entwicklung dieser Filamente dauert jedoch seine Zeit.

Diese Barben sollen etwa 12 cm groß werden. Heute, am 18.01.2009 sind die Männchen der Puntius arulius etwa 8 cm groß, die Weibchen etwas kleiner. In der ersten Zeit starben mir zwei Männchen und ein Weibchen an äußeren Verletzungen, mittlerweile scheint sich der Rest der Gruppe (4/3) eingespielt zu haben, es kommen zwar immer noch des Öfteren kleine Verletzungen vor, aber keine Todesfälle.

Die Männchen der Puntius arulius besetzen Reviere, und bekommen zur Laichzeit einen typischen, weißen Laichausschlag auf dem vorderen Teil des Kopfes. Ab und an laichen die Tiere frei im Aquarium ab, der Laich wird aber spätestens von den Panzerwelsen aufgefressen.

Die Fische sind schnelle Schwimmer, gute Bilder habe ich daher noch nicht. Hier zwei Vorschaubilder, auf beiden sind Männchen von Puntius arulius zu sehen:Männchen von Puntius aruliusMännchen von Puntius arulius

Weibchen:Weibchen von Puntius aruliusWeibchen von Puntius arulius

05.02.09: Beim Wasserwechsel entdeckte ich hinter der Filtermatte des HMF einige kleine Fisch-Larven, drei mit knapp 2 mm und eine mit etwa 4-5 mm. Ich versuchte diese zu fangen, erwischte aber nur 2 kleine und die größere. Ich setzte sie in ein volleingerichtetes 54er Becken, in dem sonst keine Fische waren.

Anhand der Körperform mussten es Larven bzw. Jungfische von Puntius arulius sein, die irgendwie hinter die Filtermatte gelangt waren, und damit in Sicherheit vor den größeren Fressfeinden.

Das untere Bild bestätigt eindeutig, dass es sich um Jungfische der Puntius arulius handelt, dieser Jungfisch ist etwa 5-6 mm lang:Junge Larve von Puntius aruliusJunge Larve von Puntius arulius

12.03.09: Neue Bilder. Die nach- folgenden zeigen die oben bereits dargestellte Barbe, welche jetzt knapp über 1,5 cm groß ist. Gefüttert wird in dem 54er nur ab und an, da genug Kleinstlebewesen für drei kleine Jungfische vorhanden sein sollten.Junge Larve von Puntius aruliusJunge Larve von Puntius arulius

13.03.09: Beim Wasser-wechsel konnte ich hinter der Filtermatte noch einige kleine Jungfische absaugen, vier etwas größere (um 1 cm), eine kleinere (um 4 mm) und noch zwei sehr kleine, die nur etwa 2 mm groß waren. Ich habe alle Larven zu den anderen ins 54er gesetzt.Aufzuchtaquarium für Puntius arulius

17.06.09: Vier der mittlerweile 13 “HMF-Barben”-Jungtiere sind 3,5-4 cm groß, ich habe sie zu den Eltern ins 200er Becken gesetzt. Entgegen meiner Befürchtungen sind sie es, die teilweise sogar die adulten Puntius arulius ärgern.

Puntius arulius, zu deutsch häufig Prachtglanzbarben oder Dreibandbarben genannt, gehören zu den mittelgroßen Barben, die gut und gerne 10 – 12 cm groß werden können. Sie sind sehr robust und bei entsprechender Beckengröße, mindestens 200 L, leicht zu pflegen. Wichtig ist eine abwechslungsreiche Ernährung, bei welcher der pflanzliche Anteil der Kost mit zunehmendem Alter steigen sollte. Die ausgewachsenen Puntius arulius fressen sämtliche Pflanzen, selbst die oft empfohlenen Anubias-Arten und Javafarne. Die Elterntiere vergreifen sich sogar an jungen Trieben von einer ins Wasser wachsenden Efeutute.

Die Vermehrung gelingt bei guten Pflegebedingungen relativ problemlos, wichtig ist eine konsquent gut Wasserpflege bei der Jungfischaufzucht! Die adulten Puntius arulius laichen im Haltungsaquarium oft wöchentlich ab, wenn sie sich wohl fühlen. Besonders prächtige Farben und spannendes Imponier- und Balzverhalten zeigen sie nach großzügigen Wasserwechseln. Daher sind 50%ige Wasserwechsel mindestens wöchentlich durchzuführen!

Startseite von maccus.de, aktuelle Artikel auf maccus.de

Diese Seite wurde zuletzt am 24.11.2012 geändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.