Silurus glanis

Pflege von Silurus glanis im Aquarium:

Silurus glanis, der Europäische Waller15.06.07: Beim Besuch einer Wallerzucht (Ahrenhorster Edelfisch) nahm ich 6 Jungwelse von Silurus glanis mit, 3-4 Wochen alt und 4-6 cm groß. Etwa eine Woche mussten die Tiere in einem beheizten und belüfteten Eimer gehältert werden, ohne Futter. Der kleinste Wels der Silurus glanis – Jungwelse wurde dabei gefressen.

Nun schwimmen die jungen Silurus glanis, im Deutschen auch Waller genannt, bei Raumtemperatur im Aquarium. Die Temperatur in der Wallerzucht lag bei etwa 22-24°C.

Bild:Silurus glanis im Aquarium

Bei der Futteraufnahme, die Silurus glanis fressen sehr gierig:Silurus glanis bei der FutteraufnahmeSilurus glanis bei der Futteraufnahme

Auf dem oberen rechten Bild sieht man die für Silurus glanis typischen Bürstenzähne. Kurzes Video von der Futteraufnahme:

[youtube fDXT_KpE7_c]

09.07.07: Aktuelles Video:

[youtube T8LkARWAbR0]

28.07.07: Aktuelles Bild, die Tiere sind jetzt 8-10 cm lang:Silurus glanis im Aquarium

November ’07: Ich habe die letzten beiden Tiere der Silurus glanis schließlich abgegeben, der größte war mehr als 25 cm groß und fraß locker ganze, ausgewachsene Heupferde.

Silurus glanis im Aquarium

Der eine Silurus glanis war nun fast 30 cm groß. Auf dem folgenden Video sieht man einen der Waller noch etwas kleiner, in Vergesellschaftung mit einem jungen Karpfen, Cyprinus carpio.

[youtube G5EJBSCnyuY]

Der Europäischer Waller wird in der Natur durchaus 3 m groß, mitunter sogar mehr. Silurus glanis ist damit der größte Süßwasser-Fisch Europas. Daher ist er natürlich auf Dauer nicht für die Pflege im Aquarium geeignet. Für wenige Monate sind Waller-Jungtiere jedoch spannende Pflegelinge, die ungeheure Mengen an Futter vertilgen können. Wenn man vorher weiß, wohin man die zu groß gewordenen Waller bringen kann, dann kann ich diese Welse nur empfehlen.


Startseite von maccus.de, aktuelle Artikel auf maccus.de

Diese Seite wurde zuletzt am 24.11.2012 geändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.